Kraftplätze & Wahrnehmung

Üblicherweise sind wir gewohnt, Raum auf rein funktionaler Ebene wahrzunehmen. Manchen Orte – beispielsweise die ein oder andere Kathedrale – lässt viele dennoch mehr als die Erhabenheit des rein architektonischen Werks spüren. Es liegt etwas in der Luft. Eine bestimmte Atmosphäre. Die Erde hat Kraft. Diese Phänomene sind einerseits dem geomantischen Wissen der alten Baumeister geschuldet. Sie wussten umzugehen mit Maß und Proportion, mit der Qualität der Zahl,  mit Formensprache und der Ausrichtung nach Himmelrichtungen. Andererseits liegt diese besondere Wirkung historischer Bauwerke ganz wesentlich an der Wahl des Ortes. Insbesondre die Kelten waren Meister im Wissen um die Qualität von Orten. Zu späterer Zeit hat – z.B.  in Europa – die Christliche Kirche sich dieses Wissen und gleichsam die Qualität heiliger Orte zu eigen gemacht. Die meisten bekannten Bauwerke vergangener Jahrhunderte wurden auf Kraftplätzen errichtet.

Was heißt nun Kraftplatz?

An solchen Orten wirken energetische Phänomene aufs Beste zusammen. Landschaftsformationen bewirken den Energiefluss ( Prana, Chi, Äther ) der Erde. Die bekanntesten energetischen Meridiansysteme ( Hartmanngitter, Currygitter, Blitzpunkte … ), welche die Erde umfassen und mit ursächlich für das Magnetfeld der Erde sind  bündeln und verdichten sich. Erdchakren entstehen. Wasserläufe und Wasseradern fließen in idealer Weise…

Nun denn….Sie wohnen und arbeiten in keiner Kathedrale. Nicht jedem stehen exponierte Plätze zur Verfügung. Und dennoch sind es diese und weitere Phänomene des Erdenkörpers – unserer Erdenmutter Gaia – die Wirkung auf unser tagtägliches Befinden haben. In positiver wie negativer Weise. Oft sind diese natürlichen Systeme und Strukturen gestört.

Sie glauben nicht daran? Das ist auch gar nicht notwendig. So wie die Rose duftet, gleich ob jemand sie riecht oder auch nicht, so wirken auch die energetischen Kräfte. Sie lassen sich nicht messen mit üblichen Instrumenten aber sie lassen sich erspüren. Wahrnehmen. Und – das ist die gute Nachricht – sie lassen sich korrigieren. Störfaktoren lassen sich eliminieren. Ins linksdrehende gekippte Wasseradern lassen ins Positive – auf rechtsdrehend – drehen. Und Weiteres mehr.

Das Beste ist:

Die belebende Wirkung energetisierter Räume kommt Ihnen, Ihrer Familie, Ihren Angestellten, Ihrem Kundenfluss und der Erde als lebendigem Organismus zugute. Alle haben was davon!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen das Beste: kommen Sie gut und gesund durch diese stürmische Zeit!

Zurück zur Blogübersicht